Wer denkt, die These, dass die Erde eine Scheibe ist und die Sonne sich um uns dreht, sei seit ein paar Jahrhunderten geklärt, der irrt gewaltig. Sie ist hochaktuell und hochkomplex. Es gibt eine ganze Reihe wirrer Wissenschaftler, die es tatsächlich schaffen, immer mehr Menschen von der „Scheiben-Theorie“ zu überzeugen.

Aber es sind nicht nur wissenschaftliche Thesen, die von leichtgläubigen Menschen dankend angenommen werden. Es sind auch tausende von Memes. So witzig sie oft sind, sie können auch ganz gezielt zur Desinformation beitragen. Denn ein Meme ist meist nur ein Bild und dazu ein knackiger Satz oder ein kurzer Kommentar. Fertig ist das Meme.

Wer nun tausende und abertausende dieser kleinen, oft witzigen, Memes sieht, der fängt an zu glauben, was er sieht. So funktioniert das leider mit dem Verstand, bzw. dem Unterbewusstsein. Wenn man etwas lange genug hört oder sieht, dann fängt man es irgendwann an zu glauben. Das geschieht ganz automatisch, dies bedarf keinerlei bewussten Entscheidungen, ob man es glauben möchte oder nicht. Man tut es dann einfach und hält es für die absolute Wahrheit.

Die Politik, die Wirtschaft und all die anderen, die es gut mit der Welt meinen, wissen natürlich auch um diesen Vorgang. Sie nutzen ihn aber natürlich nur zu unserem höchsten Wohle und somit brauchen wir uns keine Sorgen oder kritische Gedanken zu machen.

Viele denken sich vielleicht nun, wie verrückt müssen denn bitteschön diejenigen sein, die glauben, die Erde sei eine Scheibe. Aber wer weiß, wie man in ein paar Jahrzehnten über uns lacht, weil wir auch an verrücktes Zeug geglaubt haben, das wir uns lange genug angehört haben.

Wir dürfen gespannt sein, wie sich alles entwickeln wird. Bis dahin dürfen wir weiter über die Memes zum Weltuntergang, zur „Scheiben-Theorie“ und über Chuck Norris amüsieren. Denn Lachen wird auch weiterhin gesund bleiben. Versprochen.